Rubinlaser

Diese Laserstrahlen (694nm) werden in der Oberhaut (Epidermis) und Lederhaut (Dermis) von pigmentierten Hautstrukturen absorbiert (aufgenommen) und zerstören oberflächliche gutartige Pigmentstrukturen (sogenannte Altersflecken) z.B. an den Handrücken, Gesichtsbereich. Der Rubin-Laser wird auch mit gutem Ergebnis zur Entfernung von Tätowierungen eingesetzt, wobei die schwarz-blauen Tattoofarben reagieren auf die Rubin-Laserstrahlen am günstigsten.